Indonesien

Reisen Sie mit uns in die Inselwelt Südostasiens mit ihren weltberühmten Tauchspots.

Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen eine maßgeschneiderte Reise nach ihren Wünschen zusammen.

 

 


Indonesien - das Land der 1000 Inseln

 

Mit einer Durchschnittstemperatur von 30 Grad und zahlreichen, weißen Sandstränden ist Indonesien ein beliebtes Reiseziel für zahlreiche Urlauber. Doch das riesige Archipel hat weitaus mehr zu bieten. Die über 17.000 Inseln unterscheiden sich in Flora und Fauna sowie in den Sitten und Traditionen auf verblüffende Art und Weise. Während Bali größtenteils hinduistisch geprägt ist, leben auf Lombok vor allem Menschen muslimischen Glaubens.

Die unterschiedlichen Lebensarten zeigen sich im Straßenbild, in der Kleidung der Menschen und natürlich in den unterschiedlichen religiösen Bauten. In Indonesien fühlen sich Kultur- und Architektur-Liebhaber genauso wohl wie Aktivurlauber und Naturfreunde.

Besteigen Sie einen der zahlreichen noch aktiven Vulkane, erforschen Sie schier endlose Höhlen oder schauen Sie sich die traumhafte Unterwasserwelt auf Ihren Reisen an. Indonesien ist ein echtes Paradies für Taucher. Selbst viele der kleinen Inseln bieten hervorragende Tauchspots, die mit glasklarem Wasser und einer vielfältigen Tierwelt überzeugen können.

Eindrucksvolle Tempelanlagen
Egal, auf welcher Insel man sich befindet, man muss nie lange laufen, um den nächsten Tempel zu sehen. Die zahlreichen buddhistischen und hinduistischen Bauten prägen vor allem Java und Bali und geben dem Land eine fast verwunschene Atmosphäre.

Auf Ihren Reisen sollten Sie sich auf keinen Fall die beiden Tempelkomplexe Borobudur und Prambanan auf Java entgehen lassen. Sie gehören zu den bedeutsamsten religiösen Bauten des Landes und sind mehr als 1000 Jahre alt.

Bali trägt den Beinamen "Insel der Götter", sodass Sie hier einen Tempel nach dem anderen besuchen können. Viele Balinesen errichten sich sogar Ihren eigenen Tempel im heimischen Garten. Wer höflich fragt, kann die sogar von innen bewundern und so fernab von touristischen Sehenswürdigkeiten mehr über die Kultur des Landes erfahren.

Für Naturliebhaber
Wer viel und gerne in der Natur unterwegs ist, der wird auf seinen Reisen in Indonesien viel Freude haben. Allein die eindrucksvollen Reisterrassen, die es fast überall zu sehen gibt, sind schon ein atemberaubender Anblick. Hinzu kommen zahlreiche rauschende Wasserfälle, die zu einer Erfrischung einladen, dichte Dschungelpfade und natürlich die allgegenwärtigen Vulkane.

Ein echtes Prachtexemplar ist der Gunung Batur, bei dessen Besteigung man schon mal Rauch oder fliegende Asche zu Gesicht bekommen kann. Auf der Insel Sumatra können Sie den Gunung Leuser-Nationalpark besuchen. Hier leben vor allem gefährdete Tierarten, wie Elefanten, Nashörner und Orang-Utans.

Ein Paradies für Taucher
Indonesien ist ohne Zweifel ein Paradies für Taucher. Rund 15 Prozent der weltweiten Riffe befinden sich rund um die Küsten der mehr als 17.000 Inseln. Hier gibt es also jede Menge zu sehen. Auch die angenehmen Wassertemperaturen von 25 bis 30° C machen den Tauchgang zum Erfolg. Je nach Tauchspot können Sie unterschiedliche Tiere bewundern.

Zu sehen gibt es zum Beispiel Schildkröten, Haie, Korallenfische, Rochen und Mondfische.